Weihnachten

Neue Verbindung zwischen zwei Welten

Hintergrund: Weihnachten wird ursprünglich gefeiert, weil Jesus Christus als Baby (der Sohn von Gott wurde Mensch wie wir) in diese Welt hinein geboren wurde. Damit machte der den ersten Schritt, der eine persönliche Beziehung zwischen Gott und den Menschen ermöglichte. Christus als Brücke zwischen Gott und Mensch, zwischen dieser und der unsichtbaren Welt.

Bedeutung: Christus als Erlöser statt als «Machtinhaber»

von Andreas Räber

Das Weihnachtsfest wird in der heutigen Zeit zu einem grossen Teil gefeiert, um sich gegenseitig zu beschenken. Um Familienfeste und mit Freunden und Bekannten zu feiern. Wenn man die Weihnachtsgeschichte genauer betrachtet, wird Jesus Christus als Erlöser der Menschen angekündigt. Die damalige Kultur erwartete einen König, der die Macht über das ganze Land, die ganze Welt übernehmen würde. Doch genau das hat Christus nicht getan. Er ist als einer wie wir zur Welt gekommen und ging den gleichen Weg, wie ihn alle Menschen gehen. Geboren werden, leben, für sich und andere sorgen. Nur sein Tod war anders. Mehr dazu in der Rubrik «Karfreitag».

Autor: Andreas Räber, GPI®-Coach, Autor von zahlreichen Blogs und Kurzgeschichten (mehr über den Autor siehe Andreas-Räber.ch)

Weihnachten auf Christliche-Feiertage.ch

Werbung

Dürfen wir Sie weiter (beg)leiten?

Weiterführende Tipps im WWW

Weihnachten im Internet:
Hier finden Sie weiterführende Hintergrundinfos zum Fest der Feste.

Weihnachten anders sehen und erleben. Radio & TV-Beiträge auf ERF-Medien.ch

Input

Christlicher-Werte.ch bietet ebenfalls Inputs an und greift auch Themen rund um den christlichen Glauben auf. Beispiel: Input: Weihnachten und was es mit uns macht

Blogs zum Thema Weihnachten

Weihnachten so erklären, damit es nachvollziehbar ist. Unserern Alltag verwenden um eine wertvolle historische Geschichte verständlich ins Heute zu transferieren. Das ist das Ziel der nachfolgenden Blogs.

Wie kann eine schöne Weihnachtsfeier dies Jahr aussehen?

Weihnachten 2022 – so ganz anders

Die Pandemie hat während der letzten zwei Jahre unser Leben ordentlich umgekrempelt. Weihnachten feiern verlief bei den letzten beiden Events dieser besinnlichen Art völlig anders. Doch viele Menschen hatten hier überraschenderweise festgestellt: Schöne Weihnachten lassen sich ebenso in Corona-Zeiten auf angenehme Weise gestalten. Jetzt ist der Konflikt in Osteuropa im Februar 2022 hinzugekommen. Wird darum ein Weihnachten 2022 noch so ganz anders werden als bisher?