Kurze

Weihnachtsgeschichten mit tieferem Sinn

Zum Ausdrucken, Vorlesen und Nachdenken

Weihnachtsgeschichten für Kinder und Erwachsene: Weiterführende Tipps und Geschichen als PDF zum Ausdrucken und Vorlesen. Sie faszinieren, erzählen von Hoffnung und vermitteln Perspektiven. Sie machen Weihnachten erst recht zu Weihnachten. Texte zum Nachdenken. Texte mit tieferem Sinn. Ob schöne, lustige, moderne, kurze, lehrreiche, witzige oder christliche Weihnachtsgeschichten, oder eben das Original. Geschichten von Engeln und der Geburt von Jesus Christus. Geschichten machen das Fest der Feste erst richtig zum besonderen Erlebnis. Die nachfolgenden Geschichten wurden speziell ausgesucht.

Neu: Die drei Atheisten

Eine Weihnachtsgeschichte
von Arnold Benz, Astrophysiker

  • Neu!

Die drei Sternkundigen kamen nur langsam voran. Die Nacht war dunkel und kalt, die Kamele müde und der Weg schlecht. Sie folgten dem Stern, der sie jetzt von Jerusalem gegen Süden leitete. «Es ist schon eigenartig, wie unser Stern nun am Abend im Süden steht», unterbrach Melchior die Stille. Er war der Leiter der kleinen Expedition aus Babylon. «Im Süden gibt es bis nach Ägypten hinüber keinen König. Unsere Voraussage aber war, dass der neue König in Israel gebo- ren werden sollte.» Noch mehr beunruhigte ihn, dass sie in Richtung Süden bald in eine Wüste kommen würden, die wegen ihrer gefährlichen Räuberbanden berüchtigt war.

Zur ganzen Weihnachtsgeschichte auf ERF-Medien.ch

Weihnachtsgeschichte «Die drei Atheisten»

Eine humorvolle Weihnachtsgeschichte mit tieferem Sinn für die ganze Familie.

Bestseller: Unruhe im Stall

Eine Weihnachtsgeschichte
von Raphaela Caderas

  • Neu!

«Iah, tut das gut!» Mit einem wohligen Stöhnen streckt das Eselchen seinen Rücken durch. Seine alten Knochen knacken. «Recht hast du, kleiner Esel. Es geht nichts über etwas frische Weihnachtsluft!», stimmt Josef dem Grauen zu und klopft sich altes Stroh vom Mantel. Dann beugt er sich mit Maria zusammen über das Jesuskind in der Krippe. «Siehst du Schatz, das Kind hat das Jahr in der Strohkiste gut überstanden.» Nickend streicht Maria sanft über die Wangen des kleinen Jesus. «Wie schnell doch wieder Advent ist», sagt sie. «Was meinst du, Josef, wie feiert wohl die Menschen-Familie dieses Jahr Weihnachten?»

Zur ganzen Weihnachtsgeschichte auf ERF-Medien.ch

Weihnachtsgeschichte: «Unruhe im Stall»

Eine humorvolle Weihnachtsgeschichte mit tieferem Sinn für die ganze Familie.

Manchmal ist es weit bis Weihnachten

Eine Weihnachtsgeschichte
von Flurin Dewald

  • Beliebt

Lea war weg. Mit brechender Stimme und Tränen in den Augen verliess sie damals das Haus. Es war kein richtiger Streit, aber sie hatte eine Wut im Bauch, eine unbestimmbare Wut auf Mama und Papa, auf das Haus, auf diese Stadt, dieses Land, dieses Leben! Eine richtige Verabschiedung gab es nicht, die Tür knallte, und Lea war verschwunden.

Zur ganzen Weihnachtsgeschichte auf ERF-Medien.ch

Eine Weihnachtsgeschichte zum Nachdenken. Weihnachten wie es heute sein könnte.

2049 Jahre – «Die unsterbliche Weihnachtsgeschichte»

Eine Weihnachtsgeschichte
von Willi Näf

  • Beliebt

Unsterblich?!?

Am Heiligabend sass ein alter Mann am Strand im Sand und hörte dem Mittelmeer beim Rauschen zu. Wie meist an Heiligabend. Er war ein wenig traurig. Wie meist an Heiligabend. Und Heiligabende hatte er schon viele erlebt. Er war nämlich 2049 Jahre alt, und sein Bart reichte bis zum Bauchnabel.

2049 Jahre alt werden ist nicht normal. Kein bisschen. Der alte Mann seufzte. Er war einfach nicht gestorben. Er hatte gelebt und gelebt und gelebt. Der liebe Gott hat mich vergessen, hatte er an seinem 113. Geburtstag gedacht. Er ist gar nicht lieb, hatte er mit 642 geseufzt. Er bestraft mich, hatte er mit 1285 gemurmelt. Und schliesslich, etwa mit 1793, hatte er zum Himmel hinauf gerufen: «Lieber Gott, dich gibt’s doch gar nicht!». Richtig laut gebrüllt hatte er es, damit der liebe Gott es auch sicher hören würde.

Die ganze Weihnachtsgeschichte finden Sie hier.

Mehr zum Autor Willi Näf = hier.

Begegnung in Bern-Bethlehem

Eine moderne Weihnachtsgeschichte
von Flurin Dewald

  • Beliebt

Was wäre, wenn …

Weihnachten in der heutigen Zeit stattfinden würde? «Begegnung in Bern Bethlehem» bildet ab, wie es sein könnte.

«Das ist die Neue für den Yoga-Chanel, hat bereits mit Heidi Klum zusammengearbeitet, ausserdem für Weight Watchers diese…»
«Ja, ist gut. Mach das mit dem Chanel. Aber regelmässig was hochladen! Bald ist Jahresanfang, da wollen die Leute wieder abnehmen – und wir liefern ihnen dann zwei in einem: awareness und fitness.»
«Und du, wo steht die Zalindo-Kampagne?»
Manuel tippt mit dem Zeigefinger in der Luft auf den Kopf des Mitarbeiters, wie ein Dirigent, nur etwas weniger lustvoll. Eigentlich ist da überhaupt keine Lust, und schon gar keine Musik, aber eine Bühne ist es schon, dieses durchgestylte Loft-Office, in dem Manuel auftritt und den Takt angibt.
Vorwärts soll es gehen, immer vorwärts, höher, mehr, neuer, frischer.
Die Hypes halten nicht mehr lange an; das gibt den Rhythmus vor, den Manuel hier eigentlich nur weitergibt.

Die ganze Weihnachtsgeschichte finden Sie hier als PDF zum Download

Wo ist er denn, der Friede auf Erden?

2000 Jahre später… Zwei Engel im Gespräch.
Von Wolfgang Steinseifer

  • Beliebt

Der kleine Engel Tobias hatte sich von hinten an seinen Lehrmeister herangeschlichen. Neugierig stellt er Fragen zur Weihnachtsgeschichte: «‹Frieden auf Erden› haben wir Engel gesungen. Und du hast eben gesagt, mit dem, was damals in Bethlehem geschah, hätte ein neues Kapitel der Geschichte Gottes mit den Menschen begonnen.

Aber … wo ist er denn, der Friede auf Erden? Was ist denn wirklich neu geworden bei den Menschen?» . Lassen Sie sich hineinnehmen in das Gespräch zwischen diesen zwei Engeln, die die Weihnachtsgeschichte auf eine neu Art erzählen.

Diese Weihnachtsgeschichte finden Sie hier auf erf-medien.ch als PDF zum Download

Der aufsässige Engel

Eine lustige Weihnachtsgeschichte mit tieferem Sinn
von Andreas Räber

  • Beliebt

Ferdinand Feddersen war seit über 30 Jahren Buchhalter. Er lebte im Stunden- und Minutentakt, stand jeden Morgen um Punkt sieben Uhr auf, kam um Punkt acht ins Büro, ass das Mittagessen um Punkt zwölf – und das auch samstags und sonntags. Er las viel, alles was mit Zahlen zu tun hatte: Statistiken, Steuererklärungen, Rechnungen und Börsenberichte. Um zehn Uhr abends gab es Ferdinand Feddersen nur noch horizontal – auf knapp zwei Quadratmetern. Bei Feddersen hatten es Propheten einfach. Alles lief jeden Tag genau gleich ab. Wäre da nicht diese Begegnung mit dem Engel vom AFBDNVZL, der Abteilung für Buchhalter, die nur von Zahlen leben …

Diese Geschichte ist im Buch Unsere schönsten Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen im Herder Verlag erschienen.

Tipp: Anstubser.ch, der wöchentliche, kostenlose Impuls für Beruf und Leben

Impulse für Beruf und Leben – vom Autor «Der aufsässige Engel» und Inhaber dieser Webseite.

«Anstubser-Newsletter» sind wöchentliche Kurz-Inputs, die Gedanken positiv «anstossen» sollen. Anstubsen lassen. Nachdenken. Anders reagieren. Bewusster leben. Bewusste Veränderung Schritt für Schritt.

Inhalt

  • «Anstubser» (Ein Satz, ein Zitat, ein Kurzinput – Themen aus dem Leben, Themen fürs Leben, welche Sie durch die Woche begleiten)
  • Hinweise zu wertvollen Artikeln und Blogs rund um das (Berufs-)Leben.

Über 350 Impulse für Beruf und Leben!

Hier können Sie im gesamten Anstubser-Archiv stöbern. Hier geht es zur Gesamtübersicht.

Beispiele:

Hinweis in eigener Sache

Finden Sie das kostenlose Angebot von Christliche-Feiertage.ch gut?

Dann würde ich mich über eine Weiterempfehlung in sozialen Medien oder auch über Links von Ihrer Webseite auf Christliche-Feiertage.ch sehr freuen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Andreas Räber GPI®-Coach und Autor zahlreiche Blogs, Inhaber Christliche-Feiertage.ch